Fußball, Altherren Ü33, 27. April 2022

Altherren Ü33 trotz Niederlage eine Runde weiter

fahneNah
Im ersten Pokalspiel nach über 15 Jahren ging es am Freitag Abend (22.04.2022) zum Osterrönfelder TSV. Aufgrund zahlreicher unglücklicher Termine standen dem TSV lediglich 14 Spieler zur Verfügung, die ihre Sache aber sehr gut erledigten. Am Ende 4:0 verloren und trotzdem eine Runde weiter.

Jedes Spiel hat seine Geschichte(n).... Allen Widrigkeiten zum Trotz trat die Ü33 zum Pokalkick beim Geheimfavoriten Osterrönfelder TSV an. Die 14 Neudorf-Bornsteiner konnte auch eine fehlende Sporttasche nicht beirren - sie kamen heiß wie Frittenfett aus der Kabine! Die Platzwahl - und damit auch die Windrichtung - gewann der Gastgeber, was sich als Vorteil direkt von Anfang an herausstellen sollte.

Die Männer vom TSVNB ließen sich aber auch davon nicht beirren, kämpften tapfer und feuerten alles raus. Alle vom Rückenwind getriebenen Angriffe konnten bis in die zweite Hälfte der ersten Halbzeit in fachmännischer Art und Weise verteidigt werden. Der ein oder andere sehenswerte Vorstoß in den 16er von Osterrönfeld konnte leider nicht genutzt werden - nicht weil der Gegner es stark verteidigte, sondern weil einfach etwas Glück fehlte.

Leider machte der Schiedsrichter seine Ansprache vorm Spielbeginn wahr ..... "Ich werde nicht alles sehen, seit bitte ehrlich und fair zueinander ..." Er übersah eine glasklare Abseitsstellung (sogar einige Zuschauer konnten sich ein breites Grinsen nicht verkneifen), die zum 1:0 für Osterrönfeld führte. Der Gegner hatte den Hinweis zur Ehrlichkeit in dieser Situation leider vergessen.....

Die Neudorf-Bornsteiner beschäftigten sich mit der Scene noch einige Zeit, was die Osterrönfelder mit einer gelungenen Kombination zum 2:0 zu nutzen wussten - das war tatsächlich richtig ehrlich gut gespielt. Mit dem 2:0 ging es in die Halbzeit - wo die Neudorf-Bornsteiner sich nochmals heiß machten.

Die zweite Halbzeit kann schnell zusammengefasst werden: Der TSVNB verteidigte wacker, der Vorteil des Rückenwindes war in der Form nicht mehr vorhanden und dann war es wieder da, das für diesen Tag gepachtete Glück der Osterrönfelder. 2 Ping-Pong-Situationen aus den ein aus heiterem Himmel plötzlich freistehender Osterrönfelder einfach einschieben konnte. 3:0, 4:0 und die Neudorfer waren aus dem Wettbewerb ausgeschieden.

Fazit: Das Ergebnis spiegelt nicht die Leistung der Gäste wieder. Hätten die TSVNB-ler ein kleines Stück von dem Glück der Osterrönfelder beim Spielstand von 0:0 abbekommen, wäre etwas drin gewesen im Pott. Auch zahlreiche wichtige Ausfällen konnten schlichtweg nicht kompensiert werden.

4:0 sportlich verloren, aber trotzdem eine Runde weiter. Was war passiert? Der Osterrönfelder TSV hat leider einen Wechselfehler vorgenommen, was ein Verstoß gegen die Statuten darstellt. Anstatt maximal 4 Spieler wurden 5 Spieler ausgewechselt. Regel sind nun mal da, um eingehalten zu werden.

Nun geht es für den TSV Neudorf-Bornstein am Freitag den 29.04.2022 um 19 Uhr zum Viertelfinalspiel beim TSV Flintbek.

Mehr zur Altherren Ü33

Logo TSV Neudorf-Bornstein e.V.
9. Okt. 18

Harald 'Kugelblitz' gehört einfach dazu

Die ehemaligen Ligaspieler Gerhard Gnoyke, Hans-Joachim (Acki) Scheunemann, Dieter Schlichert, Karl-Heinz Süverkrüp, Manfred Grabbert, Udo Jaksch und Harald Jürgensen waren zu ihrer alljährlichen viertägigen …

19. Sept. 17

Ehemalige Ligaspieler auf Tour

Es war mal wieder so weit. Seit 1981 treffen sich die ehemaligen Kreisligaspieler Gerhard Gnoyke, Dieter Schlichert, Karl-Heinz Süverkrüp, Hans-Joachim Scheunemann, Harald Jürgensen, Udo …

5. Juli 17

Im Achtelfinale war erst Schluss !! Alt-Herren überzeugen.

Am 24. Juni 2017 nahm die Alt-Herrenmannschaft des TSV Neudorf – Bornstein, verstärkt mit Spieler des Gettorfer SC, am 8. Sylter Bank Altliga Cup …