» Aktuelles » Fussball » Fulminanter Start macht Lust auf mehr

Fussball : Spielbericht zweite Herrenmannschaft

Fulminanter Start macht Lust auf mehr

Am 10. Februar war es endlich soweit, die Männer der Zwoten konnten endlich mal wieder auf den Rasen und den Ball am Fuß haben. Trotz zahlreicher Ausfälle konnte der Trainer Tobias Keil eine sehr gute Mannschaft aufbieten.

Der eine oder andere Neuzugang konnte getestet werden und auch ein Gastspieler war dabei. Der Gegner war ein Mix aus der 1. und 2. Mannschaft des TuS Gaarden, wobei die Spieler der 1. Mannschaft etwas Oberhand hatten. Das war relativ schnell klar, aber das kümmerte die Jungs heute nicht, denn sie waren froh, dass man trotz solcher Wetterverhältnisse der vergangenen Tagen, endlich mal wieder spielen konnte. Das Spiel ging fulminant los und Gaarden konnte relativ schnell das 1:0 erzielen, jedoch fing sich die Truppe schnell wieder und glich kurz darauf nach einer starken Kombination, eingeleitet durch Neuzugang Laser, durch Jesko aus.

Kurz vorm Pausentee konnten die Hausherren durch einen Sonntagsschuss von der Mittellinie erneut die Führung erlangen. Der Trainer zeigte sich dennoch sehr zufrieden. Nach dem Anpfiff zur 2. Hälfte der Partie konnte der Neuzugang Fabian Behrens einen Patzer vom Gaardener Torwart bestrafen und glich somit zum 2:2 aus. Nach ca. 60 Minuten machte sich bei den meisten die fehlende Fitness bemerkbar und so war der Trainer gezwungen zu rotieren und so fand sich letztlich der eine oder andere auf einer Position wieder, die er sich wahrscheinlich nicht einmal erträumt hätte. Gaarden konnte die Verwirrung, welche daraus entstanden war, zum 3:2 nutzen. Durch ein unglückliches Missverständnis zwischen Denis und unserem Gastspieler im Tor, Oguzhan, konnte Gaarden das 4:2 machen. Dies war auch das letzte Nennenswerte was passierte, weil beide Mannschaften platt waren. Der Spielfluss fehlte dadurch leider und so waren doch alle froh, dass Schiedsrichterin Gitta in der 85. min. abpfiff.

Der Trainer Tobias Keil zeigte sich nach dem Spiel trotz der Niederlage sehr zufrieden. "Die ersten 60 Minuten waren wir klar die bessere Mannschaft und ich bin froh, dass die Jungs heute endlich mal wieder spielen konnten. Die Neuzugänge haben sich gut eingegliedert und letztlich sehe ich dieses Testspiel als gute Trainingseinheit. Nun gilt es in den weiteren Testspielen, die nächsten Schritte Richtung Rückrunde zu bereiten."