» Aktuelles » Fussball » Harald 'Kugelblitz' gehört einfach dazu

Fussball : Reisebericht der Ehemaligen

Harald 'Kugelblitz' gehört einfach dazu

Die ehemaligen Ligaspieler Gerhard Gnoyke, Hans-Joachim (Acki) Scheunemann, Dieter Schlichert, Karl-Heinz Süverkrüp, Manfred Grabbert, Udo Jaksch und Harald Jürgensen waren zu ihrer alljährlichen viertägigen Fahrt angetreten. Diese Tour fand nunmehr bereits zum 35. Mal statt. Hier zeigt sich, wie stark die damalige Mannschaft zusammengewachsen ist. Es ist einfach toll, wie diese Freundschaft die lange Zeit durchhält.

Die Fahrt führte diesmal wieder nach Dänemark, jedoch an die Ostseeküste. Man hatte hier ein Haus mit Pool für zwölf Personen gemietet. Also reichlich Platz um eine gemütliche Zeit gemeinsam zu verbringen. Die Fahrt wurde in diesem Jahr um eine Woche nach hinten verschoben, da unser Harald seinen 80-jährigen Geburtstag gerne zu Hause verbringen wollte. Dieses stellte natürlich für alle kein Problem dar. Man kaufte Essen und Trinken in Eckernförde ein und los ging es. Hinter der Grenze stoppte man natürlich, um mit Hotdogs den ersten Hunger zu stillen. Am Zielort angekommen, wurden die Zimmer ausgesucht und wie es sich natürlich für brave Ehemänner gehört: die Betten gemacht (notdürftig). Anschließend erholte man sich erst einmal auf der Terrasse und sprach den weiteren Ablauf durch.

Man hatte ja nun auch noch den Wettstreit vor sich. Wie jedes Jahr wurden Spiele, wie z.B. Stangengolf, Boccia, Minigolf, Säckewerfen, Moelki, Knobeln durchgeführt. Der Sieger erhält eine Gravur auf der Holzplakette des Tipp-Kick-Vereines. Jeder sagt zwar, wer gewinnt ist egal, aber der Ehrgeiz ist bei allen vorhanden.

So ging es dann auch am gleichen Tag mit 3 Wettkämpfen los: Stangengolf, Knobeln und Säckewerfen. Nach dem 1. Tag führten klar Acki Scheunemann und Manfred Grabbert mit 12 Punkten. Weit abgeschlagen Karl-Heinz Süverkrüp und Udo Jaksch mit je 5 Punkten. Ein kaum aufzuholender Rückstand.

Abends wurde dann gegrillt. Anschließend traf man sich dann am Pool. Hier schwamm man seine „Runden“. Spielte Handball und saß am Beckenrand und trank einen Whisky oder eine „Mische“ und schnackte. Geredet wurde über alte Zeiten, was sich neues im TSV Neudorf-Bornstein tut, oder über sonstige allgemeine Sachen und auch über Privates. Einfach toll! Gelästert wurde natürlich auch.

Wie es sich dann auch gehört, wurde der Haushalt gemacht, bevor es an den Strand ging. Hier gingen die Spiele weiter. Boccia stand auf dem Plan. Gerhard Gnoyke setzte sich hier vor Acki Scheunemann durch. Es sah so aus, dass die Entscheidung zwischen Acki und Gerhard fallen sollte. Dann begann jedoch die Aufholjagd von Karl-Heinz und Udo, bedingt dadurch, dass die Führenden ordentlich Punkte einbüßten. Minigolf und noch einmal Moelki brachten alle ordentlich zusammen. Vor dem letzten entscheidenen Spiel setzte sich Udo Jaksch an die Spitze mit 37 Punkten. Es folgten Karl-Heinz Süverkrüp, Gerhard Gnoyke, Dieter Schlichert mit 36 und Acki Scheunemann mit 35 Punkten. Spannender geht es schon nicht mehr. Im letzten Spiel siegten dann Harald Jürgensen vor Manfred Grabbert und Udo Jaksch. So stand der Sieger fest: Udo Jaksch.

Rückblickend waren sich alle einig: es hat wieder Spaß gemacht. Nächstes Jahr wird die Fahrt zum 36. mal durchgeführt. Leider kündigte Harald Jürgensen an, dass er nicht mehr mitkommen wird. Aber mit der Einschränkung: „Ich überlege es mir bis Januar noch einmal genau.“ Wir wünschen uns alle, dass Harald noch einmal mitkommt. Es würde uns allen sonst etwas fehlen. Harald, genannt „Kugelblitz“ gehört einfach dazu.