» Aktuelles » Die Geschichte des Vereines

Geschichte

Die Geschichte des TSV Neudorf-Bornstein: Personen und Stationen

Ehrenmitglieder

Vorname Name
Tietje Heike
Staack Theodor
Jaksch Udo
Jensen Claus
Kuhl Georg
Jürgensen Harald
Schoenwald Jörg
Ailland Jutta


Heike Tietje und Theodor Staack waren die ersten
Personen, die dank Ihres außerordentlich großen
Engagement 1996 zu Ehrenmitglieder gewählt wurden.

Udo Jaksch folgte im Jahr 2000.

2006 wurden dann Jutta Ailland, Claus Jensen , Jörg
Schoenwald
, Harald Jürgensen und Georg Kuhl von der
Mitgliederversammlung, allesamt einstimmig, zu
Ehrenmitgliedern gewählt.

Träger des Werner-Schlotthauser-Gedächnispokals

Jahr Vorname Name
1996 Jörg Schoenwald
1997 Kirsten Schlichert
1998 Claus Jensen
1999 Georg Kuhl
2000 Erich u. Hans-Otto Jürgensen
2001 ohne Wahl
2002 Gerd Lausen
2003 Harald Jürgensen
2004 Marita Thomsen
2005 Torsten Schamborski
2006 Monika Barfknecht
2007 Thomas Wettich


Aus Anlaß der 25-Jahrfeier des TSV hat die Ehefrau unseres verstorbenen Ehrenvorsitzenden Werner Schlotthauer, Margot Schlotthauer, dem TSV 1996 diesen Pokal gestiftet.

Der erste und zweite Vorsitzende des TSV bestimmen alljährlich, wer aufgrund seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit mit dieser höchsten Auszeichnung des Vereins geehrt wird.

Gründungsmitglieder

VornameNachname
Heinz Köll
Gerd Lausen
Horst Schamborski
Udo Jaksch
Günter Pehlke
Ulrich Pöhl
Gerhard Tiedje
Willi Ladewig
Fritz Herbert
Udo Staack
Gerhard Kinder
Peter Radke
Wolfgang Radke
Dieter Schlichert
Hartmut Zöllner

Die Gründungsversammlung des TSV Neudorf-Bornstein fand am 26. August 1971 um 19.00 Uhr ind der Schule in Neudorf statt.
Es erschienen ganze 15 Personen, die nun über das "Schicksal" des Vereins entscheiden sollten. Die Kieler Nachrichten berichtete groß über das Ergenis mit der Schlagzeile: "In Neudorf gibt es jetzt einen Turn- und Sportverein". Bereits kurz nach seiner Gründung konnte der Verein auf 70 Mitglieder zurückblicken.

 

Erster Vorstand vom 26.08.1971

AmtName
1. Vorsitzender Heinz Köll
2. Vorsitzender Gerd Lausen
Schriftführer Udo Jaksch
Kassenwart Ulrich Pöhl
Beisitzer Willi Ladewig


Zum Platz- und Gerätewart wurden
Fritz Herbst und Hartmut Zöllner gewählt.

Horst Schamborzki wurde erster Kassenprüfer und
Fußballobmann.

Vereinsvorsitzende

Vorname Name von bis
Heinz Köll 26.08.71 15.03.73
Werner Schlotthauer 16.03.73 04.07.79
Gerd Lausen 05.07.79 10.04.81
Hans-Jürgen Bauer 11.04.81 24.06.83
Eberhard Bremer 25.06.83 24.02.87
Hans-Jürgen Bauer 25.02.87 24.02.89
ohne Vorsitz 25.02.89 27.06.89
Erich Jürgensen 28.06.89 22.02.91
Gerhard Gnoyke 23.02.91 25.09.92
Claus Jensen 26.09.92 19.02.93
Dominique Wenzkus 20.02.93 28.08.95
Udo Jaksch 29.08.95 29.03.96
Helge Kühl seit 29.03.96

Werner Schlotthauer wurde im April 1980 zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Leider ist er am 22. Juli 1992 verstorben.

Heinz Köll verstarb am 5. Dezember 1992.

Erich Jürgensen senior verstarb im Februar 1997.

Eberhard Bremer verstarb am 28. April 1999 ebenfalls.

Der TSV ist Ihnen auf ewig zu großem Dank verpflichtet und wird ihr Wirken in stets guter
Erinnerung behalten.

 

Trainer 1. Herren

Vorname Name von bis
Heinz Schulz & Kurt Altenburg 01.01.72 01.06.72
Werner Gottschling 01.06.72 30.04.75
Reiner Heggblum 01.05.75 31.03.76
Heinz Grabbert 01.04.76 31.05.77
Reiner Heggblum 01.06.77 01.05.79
Udo Jaksch 01.05.79 31.05.80
Heinz Grabbert 01.06.80 31.03.81
Udo Jaksch 01.04.81 01.06.81
Reiner Heggblum 01.06.81 31.05.82
Walter Wahl 01.06.82 28.02.83
Udo Jaksch 01.03.83 01.05.83
Michael Teschner 01.06.83 01.12.83
Günther Radloff 01.12.83 31.05.84
Joachim Scheunemann 01.06.84 31.05.85
Peter Schlichert 01.06.85 31.12.87
Peter Thams 01.01.88 31.01.90
ohne ... 01.02.90 30.06.90
? Labitzke 01.07.90 30.08.90
Udo Jaksch 01.09.90 30.06.92
Michael Qualen 01.07.92 01.07.95
Joachim Steuer 01.07.95 01.10.96
Udo Jaksch 01.10.96 30.11.96
Peter Schlichert 01.12.96 01.08.03
Michael Schlieker & Andre
Jürgens
01.08.03 30.09.03
Nico Stocks 01.10.03 01.02.04
Olaf Heyne 01.02.04 01.09.05
Joachim Steuer 01.09.05 31.10.05
Peter Schlichert seit 01.11.05

Stationen: Ein chronologischer Überblick

Jahr
Stationen (noch im Aufbau)
1971

26.08 Gründungsversammlung
07.09 Aufnahme v. Gesprächen mit der Gemeinde wegen des Sportplatzbaus.
26.09 Erstes Fußballturnier auf den Schulgelände in Neudorf. Sieger wird die erste Mannschaft des TSV.
11.11 Gemeinde stellt dem Verein einen Raum im Toilettengebäude zur Verfügung.
12.10 Gründung der Tischtennissparte
01.12 Aufnahme in den Kreissportverband

1972 15.01 Die Gemeinde teilt dem Verein mit, dass der Sportplatz auf dem Schulgelände entstehen soll.
26.02 Erstes Sportfest im Grünen Jäger
24.03 Klaus Brunkert löst Horst Schamborzki als Fußballobmann ab.
01.04 Ernst Schamborski u. Fritz Süverkrüp stellen dem Verein einen Platz am Sprenger Weg zur Verfügung.
25.04 Aufnahme in den Landessportverband
1973

16.03 Ulrich Pöhl wird Nachfolger von Klaus Brunkert als Fußballobmann.
16.03 Hans-Joachim Richter wird erster Jugendleiter.
01.06 1. Fußballherren-Mannschaft schafft den Aufstieg in die B-Klasse.
15.12 Hans-Joachim Richter (in der Jugendabtl. aktiv) verunglückt tödlich.

1974

15.03 Gerhard Petersen wird neuer Jugendleiter.
15.03 Günter Winkel wird Fußballobmann.
01.08 TSV meldet erstmals eine 2. Fußballmannschaft zum Spielbetrieb an.
28.08 Beginn des Baus der Mehrzweckhalle.
11.11 Heike Tietje erklärt sich bereit, eine Gymnastiksparte zu übernehmen.
07.12 Erstes Training einer Mädchen-Handball-Mannschaft unter Leitung von Bärbel Kohlmann.

1975 13.01 Bau einer Holzbude mit 2 Räumen und Holzflur in Eigenleistung.Heizung mit Gasbrenner.
13.01 Heike Tietje übernimmt die Leitung einer Mädchen-Gymnastikgruppe.
18.01 1. Preisskat von Theo Staack und Harald Jürgensen organisert.
11.03 Hans-Jürgen Helmke übernimmt die Spartenleitung vom Tischtennis.
11.03 Lothar Richter löst Günter Winkel als Fußballobmann ab.
11.03 Günter Winkel baut eine Volleyballsparte auf.
11.03 Petra Kruse baut eine Badmintonsparte auf.
01.06 1. Fußballherren-Mannschaft schafft den Aufstieg mit 42:6 Punkten in die A-Klasse.
16.08 Tennissparte gründet sich im TSV. Als Spartenleiter fungiert zunächst Gerd Lausen.
08.04 Einführung des Lastschriftverfahrens
05.12 Einweihungsfeier der Mehrzweckhalle.
1976 16.03 Dieter Brücker übernimmt die Spartenleitung im Tischtennis von Hans-Jürgen Helmke.
16.03 Gerhard Gnoyke wird erstmalig Fußballobmann.
1977 Ostern Gegenbesuch des SV Rheingold 08 in Neudorf
15.03. Helmut Rohde übernimmt die Spartenleitung im Tischtennis.
17.03 Eberhard Bremer löst Gerhard Petersen als Jugenleiter ab.
01.09 Ulrich Pöhl löst Bruno Tietje (hatte das Amt seit August 1975 inne) als Vorsitzender beim Tennis ab.
1978

Ostern Fußballer sind zu Gast bei SV Rheingold Hamm bei Worms
14.03 Karin Bromann übernimmt die Leitung der Badmintonsparte.
15.03 Eberhard Bremer übernimmt die Leitung der Handballsparte von Bärbel Kohlmann.
18.03 Erstes Ranglistenspiel im Badminton: Sieger wird Hans-Peter Witt, bei den Damen siegt Karin Bromann vor Bettina Newe.
01.05 Hanballerinnen belegen den 3. Tabellenplatz.
01.06 1. Fußballherren-Mannschaft schafft den Aufstieg in die Kreisliga mit 47:13 Punkten als Zweiter.
24.04 Anbringung von Ringen und Tauen in der Mehrzweckhalle.

1979 05.03 Frau Schmidt übernimmt die Gymnastikriege.
14.03 Manfred Schieck übernimmt die Leitung der Jugend von Eberhard Bremer.
24.12 Dieter Schlichert wird Spieler der Woche in der KN.
1981

11.04 Günter Winkel wird zum zweiten Mal Fußballobmann und bleibt dies bis zum 2.4.1982.
11.04 Günter Schlichert wird neuer Jugendleiter.
23.05 Torjäger Heinz Dreilich wird Spieler der Woche in der KN.
16.06 Eberhard Bremer baut eine Handball-Senioren-Mannschaft auf. Trainer wird Rainer Zett.
25.08 Umzug und Festkomemrs anlässlich des 10-jährigen Bestehens.
29.08 TSV feiert mit einem großen Festball
30.09 Heinz Dreilich wird erneut Spieler der Woche in den Kieler Nachrichten.

1982 04.02 Claus Jensen löst Günter Schlichert als Jugendleiter ab.
22.05 Jochim Scheunemann schießt das 1000. Tor der ersten Fußballherren beim Pokalspiel gegen Schinkel.
15.02 Udo Jakschwird als Vorstopper Spieler der Woche in der KN.
10.04 Gerhard Gnoyke wird als Torwart Spieler der Woch in der KN
01.07 Die Tennissparte löst sich vom TSV.
04.08 Erich Jürgensen sen. übernimmt das Training der Handballerinnen.
05.11 Eine außerordentliche Mitgliederversammlung bestätigt die Trennung des TC vom TSV.
1983 25.01 Gemeinde beschliesst Änderung des F-Planes. Neuer Sportplatz wird dadurch möglich.
01.03 Volleyballsparte wird mangels Teilnehmern wieder aufgelöst.
05.02 Gerhard Gnoyke wird zum Fußballobmann gewählt.
28.04 Karl-Heinz Süverkrüp wird Spieler der Woche in der KN
24.10 Handballerinnen werden vom Spielbetrieb zurück gezogen.
1984 27.02 Tischtennis wird als Sparte eingestellt.
26.11 Handballmannschaft der Männer wird vom Spielbetrieb zurück gezogen.
1985 27.02 B. Schlöttle wird Nachfolger von Claus Jensen als Jugendleiter.
11.04 Abschluss eines Nutzungsvertrages zum Sportplatz mit der Gemeinde.
01.06 Abstieg der 1. Fußballherren als Tabellenvorletzter in die B-Klasse.
01.11 TSV baut 4 Flutlichtmasten auf dem kleinen Sportplatz.
1986 13.02 Anke Hänike übernimmt die Leitung der Badmintonsparte von Karin Bromann.
28.02 Es findet sich leider kein Nachfolger für B. Schöttle als Jugendleiter. Die Position bleibt bis 1992 unbesetzt.
09.08 Nach 12 Planungsjahren ist es soweit: Sportplatz an der B76 wird eingeweiht. Kosten: 285.000 DM
.
1987 26.02 Peter Lhotak wird Fußballobmann und löste Gerhard Gnoyke ab.
01.06 Aufstieg der ersten Herren-Fußballmannschaft als Meister in die A-Klasse.
1988 04.03 H. Schmidt übernimtm die Leitung der Badmintonsparte.
12.08 Ehemelige Kreisligamannschaft besiegt die 1. Herren mit 6:2
1989 25.02 Jutta Aillandt übernimmt die Spartenleitung der Gymnastikgruppe.
26.02 Ernst Hinz wird Fußballobmann.
28.06 Volleyball fängt wieder an zu Laufen. Heinrich Blasse übernimmt die Leitung.
26.09 Aerobicsparte wird gegründet. Leiterin wird Erika Hagen.
1990 17.10 Gerd Lausen wird erster Altherren-Fußballobmann.
22.10 Boxpremiere in Neudorf BC 78 Eckernförde ist zu Gast mit 10 Kämpfen.
1991 23.01 Thomas Wettich wird Fußballobmann und bleibt dies bis zum Februar 1992.
26.02 Grundsatzbeschluss zum Um- und Erweiterungsbau des Vereinsheims in Eigenleistung.
25.01 Marita Thomsen übernimmt nach Umzug von Erika Hagen die Leitung beim Aerobic.
1992

05.02 Jens Wulff wird neuer Spartenleiter beim Volleyball.
21.02 Uwe Holst löst Gerd Lausen als Altherren-Fußballobmann ab.
21.02 Nach 6 Jahren wird die Position des Jugenleiters mit Heiko Möller wieder besetzt.
26.02 Lutz Dürkop wird Fußballobmann.
15.08 Spiel- und Sportfest.
15.08 Bürgermeister Schröder kündigt Bau des Vereinsheims u. Ausbau der Halle an.
16.12 Gründung der Tipp-Kick-Sparte.

1993 20.02 Dieter Schlichert wird Fußballobmann und löst Lutz Dürkop ab.
22.03 Erste Spartenversammlung beim Tipp-Kick. Dieter Schlichert wird Spartenleiter.
07.04 Astrid Wulff löst ihren Bruder Dieter als Spartenleiter beim Volleyball ab.
05.05 Dirk Radloff schießt das 2000. Tor des TSV beim Punktspiel gegen den TSV Karby.
20.08 Hans-Otto Jürgensen löst Dieter Schlichert als Spartenobmann beim Tipp-Kick ab.
21.08 Christian Lundius wird Fußballobmann.
01.12 Uwe Holst übernimmt die Leitung des Sportlerheimes.
1994

15.01 Christian Lundius bringt Mitteilungsblatt auf dem Sportplatz wieder heraus.
25.03 Harald Jürgensen siegt bei den ersten offenen Vereinsmeisterschaften im Tipp-Kick.
18.03 Horst Reinberg löst Uwe Holst als Altherrenobmann ab.
18.03 Jutta Ailland löst Heiko Möller als Jugendleiter ab.
01.08 Fertigstellung der Dusch und Umkleidekabinen vorangetrieben von Michael Qualen und Georg Kuhl.
29.08 TSV nimmt im Tipp-Kick in der Verbandsliga erstmals am Puntspielbetrieb teil.
03.10 Amateurbox-Landesmeisterschaft in Neudorf vor 300 Boxfans.
17.10 Stiftungsfest des TSV organisert von Lutz Dührkop.
28.10 Gründung des "Sparclub TSV Neudorf-Bornstein". Mario Winkel wird Vorsitzender.
01.12 Vertrag über die Nutzung der Sportlerräume tritt in Kraft für den Vors. D. Wenzkus lange gekämpft hat.
12.12 Umstellung der Buchhaltung und Verwaltung auf EDV.

1995 13.03 Erlaubnis zum Betrieb einer Schank- und Speisewirtschaft für den TSV
17.03 Thorsten Voigt wird vor Michael Qualen offizieller Vereinsmeister im Tipp-Kick.
13.04 Hans-Otto Jürgensen wird Fußball-Obmann und löst Christian Lundius ab.
01.06 Aufstieg der II. Herren-Fußballmannschaft in die B-Klasse.
26.08 Landesmeisterschaften im Tipp-Kick Mekka Neudorf. Bester Neudorfer wird Jörg Schönwald (Platz 24).
20.11 Tipp-Kick-Sparte wird wegen der langen Fahrten aus dem Spielbetrieb zurück gezogen.
1996

12.01 Hermann Jess trägt nun Verantwortung für die Badmintonsparte als Nachfolger von H. Schmidt.
22.03 Michael Qualen gewinnt die Vereinmeisterschaft im Tipp-Kick.
29.03 Beate Moll übernimmt die Spartenleitung beim Volleyball.
01.04 TSV schafft sich einen Seecontainer zur Lagerung von Geräten an.
20.04 erste Hallendisko in der Mehrzweckhalle mir rund 450 Personen
Mai Ein angeblicher "Millionär" hält den Verein eine Woche in Atem.
09.08 25-Jahrfeier mit Festkommers
10.08 Spiele der 1. Herren gegen die AH des Hamburger SV (4:8) und der 2. Herren gegen die AH des FC St. Pauli (Ergebnis 2:8)

1997 15.03 Thomas Wettich löst Jutta Ailland als Jugendleiter ab.
09.04 Michael Qualen besiegt Dieter Schlichert und wird 4. Vereinsmeister im Tipp-Kick.
16.04 TSV bietet brasilianischen Tanz unter Leitung von Simone Santos an.
16.04 Damen-Fußballer beginnen 16 Spielerinnen das erste Training unter Trainer Carsten Renner
19.04 TSV Hallendisko wiederum mit über 400 Besuchern mit Kalles Disko.
26.07 TSV Sommerprogramm mit Zeltlager für Kinder und Jugendliche
17.08 TSV-Jugend besucht Winnetou.
1998 01.01 Kirsten Schlichert übernimmt die Leitung des Vereinsheimes von Uwe Holst. Der Raum für den Wirt wird in Eigenleistung erweitert.
20.04 TSV startet Rückenschule für 10 Abende
20.04 TSV-Mitgliederzahl steigt und steigt auf fast 350
01.06 1. Herren verpasst als Tabellendritter knapp den Aufstieg.
24.08 1. Herren besiegt Osterby II im Punktspiel mit 15:0.
10.10 Thomas Wettich wird auf der Blau-Weißen-Nacht des TSV mitgeteilt, dass er vom Kreis für seine Verdienste in der Jugendarbeit geehrt wird.
1999

06.04 Rainer Stender aus Kiel siegt vor Peter Schichert bei der 6. Tipp-Kick Vereinsmeisterschaft
20.04 Hallendisko mit über 400 Besuchern.
01.06 Flutlichtmasten und Verkabelung auf dem Trainingsplatz werden komplett erneuert.
01.06 Damen-Fußballmannschaft schafft den Auftieg in die Bezirksliga.
01.06 1. Herren-Fußballmannschaft schafft als Vizemeister den Sprung in die 2.te Kreisliga.
10.06 TSV-Inlinerkurs unter Leiterin Katrin Dunkel startet.
01.08 Georg Kuhl und Jörg Schönwald bauen 2 Unterstände für die Spieler auf dem Sportplatz.
21.08 Zeltwochende der Jugend auf dem Sportplatz
13.10. Peter Schlichert wird Sportler des Jahres, Petra Kruse Sportlerin des Jahres im Bereich Gymnastik. Heike Tietje wurde zur "Millenium-Gymnastin" gewählt. Millenium-Fussballer wurde stimmgleich Peter Schlichert, Hermann Jess, Thomas Wettich und Udo Jaksch. Udo Jaksch wurde mit überwältigender Mehrheit zum "Millenium-Mitglied" gewählt.
19.11 "Kudel-Muddel": Neues Angebot im TSV am Freitag startet.
31.12 Badmintonsparte löst sich auf.

2000 26.03 Fußball-AH steigen in der Hallenrunde in die B-Klasse auf.
01.09 TSV erhält Dank des Einsatzes von Thomas Hackmann 8 Flutlichtmasten von der Stadt Kiel.
15.10 Thomas Kern wird Sportler des Jahres
2001 01.05 Torsten Schamborski übernimmt die Leitung des Sportlerheimes von Kirsten Schlichert.
14.07 TSV feiert sein 30-jähriges Jubiläum
2002 26.03 Die Flutlichtanlage auf dem Sportplatz wird eingeweiht.
10.07 Außerordentliche Mitgliederversammlung macht Weg für Vereinsheim frei
13.11 Gemeinde beschliesst Bezuschussung des Sporlerheimes.
27.12 Erster Spartenstich zum Bau des Sportlerheimes.
2003 06.06 TSV richtet ersten Fußball-Night-Cup mit großem Erfolg aus.
17.04 Richtfest des neuen Vereinsheims.
17.08 M.-Philip Wettich schießt das 3.000 Tor der 1. Herren gg. Eintracht RD
31.10 Einweihungsfeier des neues Vereinsheims

KN titelt am 3.11: "Schmuckstück für alle - TSV ist stolz auf das neue Vereinsheim". Gesamtkosten 198.000€.
05.12 Sparkassenstiftung übergibt TSV Scheck über 5.000€ zum Vereinsheimbau.
2004 07.03 Floorball-Senioren veranstalten ihr erstes Turnier.
02.04 Julia Düring und Felix Bielefeld werden auf der JHV wegen ihrer Verdienste im Floorball besonders belobigt.
01.06 2. Fußballherren steigt unter Trainer Joachim Steuer als Tabellendritter in die A-Klasse auf.
12.07 Erste Blade-Night mit 20 Teilnehmern
31.12 Marita Thomsen gibt nach über 13 Jahren die Leitung beim Aerobic auf.
2005 01.03 Martin Weber löst Thomas Wettich als Jugendleiter ab, der den 2. Vorsitz im Verein übernimmt.
01.06 2. Fußballherren steigt mit 0 Punkten wieder in die B-Klasse ab.
16.08 Start der Kooperation des TSV mit der Musikschule Arndt aus Rieseby.
05.09 Neuer Tanzkurs wird im TSV angeboten.
14.09 TSV erhält Gütesiegel des LSV "Fit pro Gesundheit" für die Rückenschule
01.10 Ramona Budzyinski übernimmt die Leitung des Sporlerheim von Torsten Schamborski.
25.11 EZ titelt "Floorball erobert Neudorf-Bornstein"
27.12 Peter Köhler und seine Kinder werden in der KN als Floorball-Familie beschrieben.
2006 22.02 U12-Floorballer sichern sich die Landesmeisterschaft im Floorball.
01.03 SG Neudorf-Holtenau wird Landesmeister im Floorball der U15 nach 2:1 Sieg gg. den TSV Scharzenbeck.

01.10 Neudorf gewinnt 2 Landesmeisterschaften im Floorball.
10.05 Florian Schlichert als Fußball-Talent in der KN beschrieben.
28.05 1. Herren-Fußballer steigen unter Trainer Peter Schlichert als Tabellendritter in die Kreisliga auf.
01.08 Uta Steuer leitet nun das Vereinsheim als Nachfolgerin von Ramona Budzynski.
15.08 Mario Marienfeld wird nach dem 2:1 Sieg gegen Audorf II Spieler des Tages in der KN.
03.09 Markt der Möglichkeiten: Rahmenveranstaltung der Vereine und Verbände in Neudorf mit gutem Zuspruch.
15.09 Erstes gemeinsames Sportfest von KITA, Grundschule und TSV.
26.09 Torwart Marco Drews wird nach dem Spiel gegen Nübbel zum Spieler der Woche in der KN.
28.10 Neudorf's längste Nacht in der Turnhalle. TSV ist Mitorganisator. Über 250 Personen nehmen teil.
19.11 Peter Schlichert wird Sportler des Jahres.
15.12 F-Jugend wird Meister der Staffel.
2007 16.05 Spiel- und Schlafparty für junge Fußballer in der Turnhalle mit über 40 Kindern.
03.06 Gemeinde Neudorf-Bornstein erst im Endspiel der Feuerwehr aus Tüttendorf beim ersten Amtspokal unterlegen.
30.06 Die HSV-Fußballschule ist für 2 Tage zu Gast beim TSV. Über 75 Kinder nehmen an der Veranstaltung teil..
01.07 Joachim Steuer übernimmt die Leitung des Vereinsheimes von Uta Steuer.
30.07 1. Herren-Fußballmannschaft bleibt nach Protest wegen der "Gleitenden Skala" in der ersten Kreisliga.
2008

13.01 G-Fußballjugend siegt beim Hallenturnier in Eckernförde.
20.01 Peter Köhler wird als Sportler des Jahres im TSV ausgezeichnet.
22.01 Heike Langholz übernimmt die Spartenleitung im Volleyball.
01.03 Helge Kühl wird Torschützenkönig beim Altherren-Hallenturnier in Warren.
02.03 G-Jugend siegt bei Fußballhallenturnier des SV Fleckeby
09.03 F-Jugend siegt bei Hallenturnier des Gettorfer SC
08.04 Torwart Kai Sukiennik wird nach dem 2:0 Sieg gegen Surendorf Spieler der Woche in der KN
16.04 Gemeindevertretung beschließt Sanierung/Modernisierung von Mehrzweckhalle/Aula für kalkulierte 440.000€.
18.04 Günter Winkel wird auf der 37. Mitgliederversammlung des TV mit der silbernen Schiedsrichternadel des SHFV ausgezeichnet.
18.05 TSV veranstaltet zusammen mit der Bornsteiner Knochenbruchgilde das erste Fußballturnier auf dem Bolzplatz in Borstein (G-Jugend) vor ca. 300 Zuschauern.
25.05 Erste Fußballherren steigt als Tabellenletzter in die 2. Kreisliga ab.
31.05 TSV veranstaltet erstes Neudorfer Straßen-Fußballturnier. Knapp 100 Spielerinnen und Spieler nehmen vor über 300 Zuschauern teil.